Aliexpress Zoll

Auch bei Aliexpress fallen für alle Bestellungen aus China Steuern an. Beachtet dies bitte vor der Bestellung, denn dies könnte dazu führen, dass das vermeindliche Chinaschnäppchen sich doch vielleicht als Preisfalle entpuppt.

Der einzige Ausweg ist: Bei Händlern mit lokalen Warenhäusern bestellen. Einige dieser, vor allem für Smartphones, haben wir bei Techkou bereits vorgestellt.

Damit ihr optimal eure Einfuhrumsatzsteuer berechnen könnt, habe Ich diesen kleinen Zollrechner für euch gebastelt:

Elektronikprodukte
Zollsatz
Smartphones
0%
Tablets & Notebooks
0%
Spielekonsolen
0%
USB-Sticks und Massenspeichermedien
0%
Fotoapparate (Digital)
0%
Fotoapparat-Objektive
6.7%
Monitore
0-14%
GPS- bzw. Navigationsgeräte
3,7%
MP3- und CD-Player
2-14%
Beauty- & Modeprodukt
Zollsatz
Bekleidung aus Textilien
12%
Bekleidung aus Leder
4%
Lederaccessoires (Handschuhe, Gürtel etc)
5-9%
Schuhe mit Lederanteil
8%
Schuhe mit anderen Materialien
17%
Silber- und Goldschmuck
2,5-4%
Modeschmuck
4%
Kosmetikprodukte
0-6,5%
Handtaschen
3-10%

Wie und wo werden die Gebühren bezahlt?

Es gibt zwei verschiedene Abläufe für die Bezahlung jeglicher Einfuhrabgaben. Dies hängt primär von der gewählten Versandmethode ab. Diverse Expresslogistiker wie z.B. DHL-Express übernehmen die Verzollung nämlich direkt für euch. Es sieht dann wie folgt aus:

  • Normale Versandmethoden: Evtl. Benachrichtigung des Zollamtes mit anschließendem Besuch vor Ort
  • Express Logistikfirmen: E-Mail oder Telefonkontakt und anschließende Bezahlung an den Boten

Wie eingangs angemerkt, auch falls keine Benachrichtigung vom Zoll kommt und das Paket ohne Prüfung bei euch eintrifft, müssen diese Kosten laut Gesetzgeber nachträglich bezahlt werden. Bei DHL-Express sieht das allerdings anders aus. Da diese daran – in Form einer Kapitalbereitsstellungsprovision – verdienen, wenn sie für euch verzollen, kommt es in 100% aller Fälle zur Verzollung.

Ein DHL Express Mitarbeiter wird euch im Regelfall telefonisch oder per e-Mail kontaktieren und euren PayPal-Auszug fordern. Dies ist gang und gebe, weil die Chinesen leider immer noch illegal unterdeklarieren. Anschlißend wird für euch auf diesen Betrag verzollt und eine Kapitalbereitsstellungsprovision in höhe von 10-14€ gefordert (falls ihr noch nicht Rechnungskunde seid). Beide Beträge addiert sind dann dem Lieferboten in Bar zu zahlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblock an?

techkou icon groß

Du liest hier regelmäßig? Tu uns den Gefallen und schalte Adblock aus ❤️