Chinahandys mit Riesen Akku – Können sie ihr Versprechen halten?

Sinnvolle Smartphones oder reine Geldverschwendung?

0

Smartphones, die so viel Strom liefern, dass Ihr mehrere Tage am Stück keine Steckdosen braucht, sind das Versprechen jedes Herstellers von Akku Monstern. Doch können Sie das wirklich halten? Oder ist es wie so oft mehr Schein als Sein?

Um das zu klären werfen wir einen Blick auf die bekanntesten Dauerläufer von Herstellern wie Oukitel, Ulefone und Doogee und decken dabei die größten Probleme auf.

Die besten Akkumonster

Welche Smartphones mit großem Akku sind denn nun wirklich empfehlenswert und arbeiten diese Smartphones wirklich effizienter als die Konkurrenz?

Nur wenn Software und Hardware aufeinander abgestimmt sind, können die besten Ergebnisse erzielt werden. Was der Markt in punkto langer Akkulaufzeit momentan zu bieten hat,

Ulefone Power 5 – 18:9 Schwergewicht

13000 mAh Akku China Smartphone

Als erstes Smartphone dieser Liste gibt sich Ulefone mit dem aktuellen Rekordhalter Power 5 die Ehre. Anders als bisher gibt es statt moderaten 6 Ah mehr als das doppelte. 13 Ah sind mehr als eine durchschnittliche Powerbank speichern kann, und dementsprechend gut ist auch die Laufzeit. Mit ca. 30 Stunden Screen-on time dürftet Ihr eine ganze Woche bei normaler Nutzung hinkommen, alle Smartphone Junkies mindestens 4 bis 5 volle Tage.

Doch auch abgesehen von der Akkuleistung liefert hier Ulefone ausnahmsweise einmal ein ordentliches Smartphone. Zwar lässt die Kamera immer noch zu Wünschen übrig, doch ist sie kein Totalausfall mehr. Gleiches gilt für den Lautsprecher. Auf die Waage bringt das Power 5 über 300 Gramm, was für den gigantischen Akku okay ist. Gleiches gilt für die Abmessungen, mit einer Dicke von über 16 mm. Positiv wirkt sich das moderne und hochwertige 18:9 Display auf die Ergonomie aus. Sehr gut ist auch das Quick Charging, das seinem Namen alle Ehre macht. Denn das Smartphone presst bis zu 25 Watt in den Akku, was selbst bei diesen größen zu akzeptablen Ladezeiten führt.

Damit schnürt Ulefone ein Paket, das sehr attraktiv für alle unter euch ist, die sehr lange Laufzeiten brauchen, und deren Budget 230€ für das nächste Smartphone zulassen.

Auch mit Amoled Display – Oukitel K8000

8000 mAh Akku China

Beim Oukitel K8000 hat man sich auf das Display konzentriert. Denn die AMOLED Technologie soll gemeinsam mit der niedrigen 720p Auflösung Stromsparen. Und das Konzept geht auf. 20 Stunden Videostreaming am Stück sind kein Problem, bei normaler Nutzung sind 4-5 Tage kein Problem. Und auch die Ladegeschwindigkeit weiß zu überzeugen.

Ein weiterer Vorteil des Smartphones sind die moderaten Abmessungen. Im Gegensatz zu den beiden anderen Smartphones merkt man den riesigen Akku nicht direkt. Das Smartphone kommt im klassischen Unibody-Design und ist mit 11 mm auch nur etwas dicker als der Durchschnitt. Auch sonst weiß das Smartphone zu überzeugen. Zwar versagt die Kamera, sobald es dunkler wird, am Tag ist sie aber durchaus brauchbar. Die Performance ist dem Preis angemessen und die Verarbeitung ist für die Smartphoneklasse wirklich gut.

Wer das massive Design anderer Batteriemonster nicht mag, auf eine extrem lange Akkulaufzeit nicht verzichten will oder kann, der greift beim Oukitel K8000 zu. Für aktuell um die 170€ ergibt sich hier ein gutes Angebot für solch ein ausdauerndes Smartphone.

Der Lederriese – Oukitel K10

11000 mAh Batterie China

Wie bereits erwähnt kommt das K10 vermutlich mit einem 10 Ah, statt dem versprochenen 11 Ah, Akku. Also die Kapazität, die man bei dem Namen auch vermutet. Damit läuft das Display bei normaler Benutzung etwa 25 Stunden lang, bis es wieder an die Steckdose muss. Und dort findet, sich direkt die nächste positive Überraschung, denn das Smartphone ist nach nur 2,5 Stunden wieder komplett vollgeladen. Auch hier machen es die 25 Watt Ladestrom möglich.

Doch nicht nur bei der Ladestärke, auch bei den Schwächen ähneln sich das Oukitel K10 und das Ulefone Power 5. Auch hier ist die Audioqualität wie auch die Kameras schlecht, dazu gesellt sich der unnötig tiefe USB-C Port, bei dem normale Kabel locker sitzen. Sehr gut ist dafür der Empfang, die NFC Unterstützung, Speicher und Performance (für den Preis) und, wie erwähnt, der Akku.

Als Besonderheit gibt Oukitel an, den Akkuriesen mit echtem, australischen Kalbsleder auf der Rückseite überzogen zu haben. Ob das stimmt, sei einmal dahin gestellt, die Optik hebt sich jedoch definitiv von den Konkurrenten ab. Zwar ist es ähnlich riesig wie das Power 5, immerhin aber ca. 50 Gramm leichter. Auch ein 18:9 Display findet sich hier wieder. Wenn Ihr Besitzer des Leder Smartphones werden wollt, müsst Ihr mit grob 220€ rechnen.

Vorsicht: Großer Akku oder großer Betrug?!

Akku Monster Risen Akku Fake China
Um den Weltrekord betrogen: Doogees BL 12000

Wie kann man sein neuestes Smartphone am besten Verkaufen? Man übertrumpft die Konkurrenz mit unglaublich hohen Specs, lässt sich ins Guinessbuch der Rekorde eintragen und lässt dass dann von schlampigen „Reviewern“ testen. Fertig ist der Hype und man sahnt groß ab. Blöd nur wenn das ganze Lügenkonstrukt zusammenbricht und alles ans Licht kommt.

Wenn Ihr euch gerade fragt, wovon ich hier überhaupt Rede, dann habt Ihr das ganze Spektakel rund um Doogees BL 12000 verpasst. Denn Anfang des Jahres wollte man den Rekord für den größten Akku in einem Smartphone brechen und sich das vom Guinessbuch der Rekorde bestätigen lassen. Statt 12.000 mAh bzw. 12 Ah (Amperestunden) gab es 10 Ah, aus den versprochenen 25 Stunden, also circa 5 Tage, Laufzeit wurden real 12, was schnell in einen Shitstorm für Doogee mündete. Als Reaktion darauf gab es nichts als weitere Lügen und Ausreden. Für alle die den Fall interessiert, die sollten den Test unserer Kollegen von Chinamobilemag durchlesen: Zum Test. Klare Leseempfehlung von mir an dieser Stelle!

Spätestens seit diesem Vorfall sollte jedem Bewusst sein, dass man leider nicht immer bekommt, was einem Versprochen wird. Leider ist Doogee kein Einzellfall, was das Lügen über die Kapazität angeht. So ist es ein offenes Geheimnis, dass auch Oukitel, die für riesigen Akkus bekannt geworden sind, bei den Angaben gerne übertreibt. Bisher zwar noch nie so dreist wie Doogee, doch das aktuelle K10 hat statt den beworbenen 11 Ah wohl auch nur 10 Ah. Einzig Ulefone mit Ihrer „Power“ Reihe. Deren Angaben waren immer korrekt, was bei 6 Ah zwar normal sein sollte, bei den 13 Ah des aktuellen Power 5 jedoch eine wirklich gute Leistung ist.

Zahlen hin oder her, was für Nutzer wie euch am Ende des Tages wirklich zählt ist die tatsächliche Laufzeit. Und hier wird es etwas komplizierter. Denn die Laufzeit der meisten „Akkumonster“ mit 6 Ah, bekommen auch normale Smartphones wie das Xiaomi Redmi Note 4X oder das Xiaomi Mi Note 3 hin. Und das mit nur gut der Hälfte der Kapazität. Denn ein gut optimiertes System ist genauso wichtig wie die schiere Kapazität des Akkus.

Ein weiteres Problem ist die restliche Ausstattung der Smartphones. Denn die ist teilweise wirklich schlecht. Abgesehen davon, dass die Smartphones durch die riesen Akkus klobig und meist auch hässlich sind, taugen die Kameras oft einfach nichts. Dabei dürft Ihr euch auch nicht von der Anzahl (bis zu 4) oder den Megapixeln täuschen lassen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Regelmäßige Updates von Techkou per Mail erhalten?