Projektoren aus China kaufen: Die Tücken, Fallen und Vorteile

Geniale Schnäppchen oder nur billige Gadgets?

0

Projektoren aus China scheinen eine immer interessantere Alternative für Kunden von GearBest oder Aliexpress zu sein. Sei es, um die Technologie anzutesten oder um eine Option für Sportevents oder Urlaubsfotos zu haben.

Viele Projektoren sind sogar mit eigener Hardware ausgestattet, die es ihnen ermöglicht Livestreams über Androidapps zu schauen ohne einen Computer anschließen zu müssen. Auch bei Preisen ab 50$ fällt der Einkauf oft nicht schwer.

Leider gibt es einen Haken: Die technischen Daten der Chinesen sind völlig falsch und irreführend!

In diesem Artikel will ich euch zeigen, was es zu beachten gibt, wenn es ein Projektor aus China sein soll. Das wichtigste ist allerdings herauszufinden, wonach ihr sucht. Soll es ein cooles Gadget sein oder wirklich ein Produkt, um Fußballspiele oder Filme auf die Leinwand zu werfen?

Falsche Auflösung in der Produktbeschreibung

Alfawise A8 Projektor mit falschen Angaben
GearBests eigenes Produkt mit Fehlern.

Egal in welcher Preisklasse, fast alle Projektoren bei GearBest und anderen Chinashops werden mit einer Auflösung von 1080p (1920×1080 Pixeln, Full-HD) beworben. Für unerfahrene oder emotionale Käufer wird so die Illusion eines Mega-Schnäppchens aufrecht erhalten.

Leider wird beim zweiten hinsehen deutlich, dass die native Auflösung dieser Projektoren nur bei 854 x 480 (WVGA) oder 1280 x 800 (WGXA) Pixeln liegt. Weit entfernt also von den beworbenen Full-HD. Doch woran liegt das und wieso wird dieser Fehler nicht behoben?

Ist ein Chinaprojektor mit 1080p angegeben, dann wird meist von der unterstützten Auflösung des angeschlossenen Gerätes gesprochen. Der hier gezeigte Alfawise A8 mit Android und ordentlicher Hardware wirkt auf den ersten Blick wie ein Schnäppchen. In der Realität ist er das aber nicht, denn es handelt sich hier weder um 1800 Lumen, noch um eine Auflösung von 1080p. Zwar sollte dies in dieser Preisklasse auch nicht erwartet werden, aber das entschuldigt nicht, warum bei den Angaben gelogen wird.

Die hier angebotene WVGA-Auflösung ist definitiv nicht mehr Zeitgemäß und dürfte niemanden, vor allem bei einer großen Bilddiagonale, gefallen.

Lumenwerte nur in der Theorie möglich

Die Helligkeit von Projektoren wird in ANSI-Lumen gemessen. Bei Werten zwischen 1500-2500 ist es bereits möglich tagsüber, im leicht verdunkelten Raum, Filme zu schauen.

Auch fast alle China-Projektoren befinden sich in diesem Bereich. Unabhängig von ihrer Preisklasse. Komischerweise kosten ähnliche Projektoren von bekannteren Marken oft 2-4 Mal so viel. Ist dies wirklich möglich?

Ich behaupte: Nein! Auch hier wird, um den Verkauf anzukurbeln, gemogelt. Die Bewertungen vergleichbarer Projektoren bei Amazon, wenn die gekauften Reviews ignoriert werden, bestätigen dies.

Banggoods Marke „Blitzwolf“ mit dem klassischen China-Bewertungsprofil: Finger weg!

Schuld ist hier die schlechte Qualität vieler OEM-Produkte und den ungeschulten Mitarbeiter der Marken, die diese dann verkaufen. Fabriken stellen hunderttausende Projektoren mit minderer Qualität her, testen diese nur halbherzig und konsultieren Photoshop Phillip für ein wenig Marketingmaterial. Der gemeine Chinese im E-Commerceunternehmen übernimmt diese Angaben dann, wahrscheinlich auch aus Mangel eigener Kenntnisse, blind und lädt sie auf Amazon und GearBest hoch.

Sobald das Produkt dann im Lager sind, minderer Qualität oder nicht, müssen sie irgendwie an den Mann gebracht werden. Falsche Angaben, günstige Preise und gefälschte Reviews helfen hier sehr. Schon haben deutsche Kunden den Salat.

Projektoren aus China sind Nischenprodukte

Wer sich die beliebtesten Beamer & Projektoren auf GearBest und anderen Plattformen anschaut, der wird schnell feststellen, wenn nach Beliebtheit sortiert wird, dass es sich um Nischenprodukte handelt. Einige Geräte kommen  mit Android oder einem ähnlichem Betriebsystem und andere Fallen aufgrund ihrer Größe oder anderen Features wie einem SAT-Receiver auf.

Hier wird deutlich, dass sie keineswegs in den Heimkinobereich gehören, sondern ihren eigenen Mehrwert schaffen wollen. Produkte wie der winzige Orimag P6 oder zuvor angesprochene Alfawise A8 wollen gar nicht mit den großen Heimkinomarken konkurrieren, sondern versuchen, ihre eigene Nische zu erfinden.

Dies sind die interessanten Produkte aus China und nicht jene Projektoren, die mit Falschangaben und der Idee von Heimkino zum Schnäppchenpreis, den Kunden zum Kauf überzeugen wollen. Leider sind diese Produkte in Sachen Bildqualität und Helligkeit noch weit davon entfernt massenkompatibel zu sein.

Die meisten „interessanten“ Produkte aus China fallen in die Kategorie „Gadget“, statt ernstzunehmende Elektronikwaren für den langfristigen Gebrauch.

Traue nur erfahrenen Reviews

Überzeugen die Angaben bei Amazon oder GearBest nicht, hilft oft eine Google Suche mit dem Keyword „Produktname + Test“ und schon bekommt ihr hunderte, aus China gesponserte, Erfahrungsberichte.

Webseiten, die keine professionelle Erfahrungen mit Heimkino und anderen Beamern haben, testen dann die Geräte aus China. Einen gratis Projektor nimmt der gemeine Reviewer schließlich gerne, oder? Bedenkt, dass es sich, wie zuvor erwähnt, mehr um Nischenprodukte handelt.

Keineswegs möchte ich mit dem Finger auf jemanden zeigen, aber es gilt: Traut nur auf Heimkino spezialisierten Testern, wenn ihr nach genau einem solchen Projektor sucht! Die Enttäuschung könnte sonst groß sein.  Webseiten die sich primär mit Chinahandys oder Techreviews (!) beschäftigen, haben ihre Expertise einfach nicht in diesem Bereich. Auf YouTube entlarven sich die meisten Tester dann schon selbst.

Komisch ist dann auch, dass ernstzunehmende Testportale solche Produkte gar nicht erst annehmen und testen wollen. Seid also clever mit eurem Geld und überprüft mehrere Quellen bevor ihr den PayPal-„Kaufen“-Knopf betätigt!

Tipp: Nur Markenprodukte kaufen

Die meisten unbekannten Marken kaufen Massenware und klatschen ihr Logo auf die Rückseite. Keine Optimierung, keine eigenen Features und alles hängt von der, bereits vorab angesprochenen, „Qualität“ der Fabrik ab. Von diesen Produkten darf einfach nichts erwartet werden und diese sollten unbedingt vermieden werden.

Ebenfalls haben diese „Marken“ nichts zu verlieren, denn ist die Reputation einmal dahin, wird einfach eine neue Brand erstellt, um die Beamer weiter verkaufen zu können.

So ergibt sich ein ewiger Kreislauf. Deshalb empfehle ich nur Markenprodukte zu kaufen und nicht auf ein Schnäppchen zu hoffen. China ist nur selten günstiger, wenn wirklich qualitativ hochwertige Ware erwartet wird. Das wissen auch alle Chinesen hier und so sind günstige Beamer nur ein Ersatz für viele, die keinen Fernseher besitzen.

Projektoren aus China: Schnäppchen oder Falle?

Das wichtigste bei Chinaprodukten sind die Anforderungen. Wer einen Projektor sucht, der als günstige Heimkinoalternative fungieren soll, sollte sich vielleicht bei gebrauchten Markenartikeln umschauen. Soll nur schnell eine Powerpoint  für die Bärengruppe im Kindergarten präsentiert werden, dann ist vielleicht ein Chinaprojektor keine schlechte Idee. Meine Großmutter würde sicher auch nicht  „Junge, dat is ja nich‘ ma Full-HD!“ Schreien, wenn ich ihr meine Fotoalben aus dem Leben hier in China zeigen würde.

Dennoch sollten die Spezifikationen genau überprüft werden, bevor Geld in die Hand genommen wird. Alles unter 100€ ist mMn. Spielzeug und nicht für den mehrfachen Gebrauch geeignet. In diesen Fällen würde auch ein USB-Stick im Fernseher reichen.

Sind allerdings Spielereien wie Androidgames auf jeder Oberfläche oder im Freien, Projektoren für die Hosentasche oder andere verrückte Ideen gewünscht, dann ist China vielleicht eine gute Wahl. Verzichten solltet ihr dann allerdings auf Bildqualität, Lichtstärke, Langlebigkeit und Garantie.

Heimkino, Sportübertragungen oder Ähnliche vorhaben sind leider nur ernsthaft mit einem größeren Budget umsetzbar. Noch gilt hier leider: Wer billig kauft, zahlt doppelt.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.