Staubsaugerroboter aus China kaufen: Die Technik, Fallen und Vorteile

Schnäppchen oder China Schrott?

0

Staubsaugerroboter sind nützliche und kleine Haushaltshelfer. In den letzten Jahren wurde aus einem Trend eine immer wichtigere Technologie, die sich zu Recht einer großen Beliebtheit erfreut.

Wie bei jeder neuen Technologie wollen sich chinesische Firmen einen möglichst großes Stück vom Kuchen sichern. Doch anders als noch vor Jahren bei den Smartphones haben sich einige Firmen von Beginn an schnell einen guten Ruf aufgebaut und gelten weder als Abklatsch noch als „China Schrott“. Abgesehen von einigen schwarzen Schafen, die es bei Technik aus China wohl leider immer geben wird, gibt es auch wirklich empfehlenswerte Modelle.

In diesem Guide will Ich euch zeigen, wie Ihr einen günstigen Einstieg in die Welt der Saugroboter findet, worauf Ihr achten müsst und welches Modell genau zu euch passt.

Geiz ist Geil? Absolut nicht!

Wer sich jetzt gedacht hat, er könnte sich für 100€ von Gearbest irgendeinen Roboter kaufen und müsste in seinem ganzen Leben nie mehr saubermachen, der hat sich definitiv getäuscht. Denn hier muss man genauer hinschauen.

Ersteinmal muss jeder für sich selbst herausfinden, was er von seiner neuen Haushaltshilfe erwartet. Denn es ist ein großer Unterschied, ob man im Büro nur ab und zu Staub wischen lassen möchte, oder ob das ganze Haus gesaugt und gewischt werden soll. Dementsprechend breit gefächert ist auch das Angebot der kleinen Helfer. Die empfehlenswerten Staubsauger beginnen bei 150€, die Skala endet mit echten premium Modellen die mit über 500€ zu Buche schlagen.

Und ich möchte es noch einmal betonen: Kauft nicht das nächstbeste Angebot, da so die Enttäuschung vorprogrammiert ist. Denn es kommt sehr auf die verbaute Technik und die Features an, auf die ich in den nächsten Absätzen genauer eingehen möchte. Falls diese euch nicht interessieren, könnt Ihr auch direkt ans Ende springen, bei dem ich euch die aktuell besten Geräte zeige!

Wie Staubsaugerroboter funktionieren…

Seitenbürsten Satubsauger China
Zwei Seitenbürsten und keine Teppichbürste: der iLife V5S Pro

Im untersten Preissegment arbeiten meist zwei Seitenbürsten mit einer Saugöffnung zusammen. So kommt der Staubsaugerroboter zwar auch in die Ecken, doch die Leistung ist normalerweise schwach und das System funktioniert nur auf glatten Oberflächen. Besser, und leider auch teurer, sind die klassischen Teppichbürsten, wie sie jeder von uns von seinem normalen Staubsauger kennt. Wie der Name schon verrät, können mit solch einer Bürste auch Teppiche gereinigt werden. Der Leistungsunterschied ergibt sich dann durch Qualität der Bürste und der Saugkraft.

…und welche Features es gibt

Saugen Wischen Hygiene
Schon Andreas wusste, wie wichtig ein sauberer Haushalt ist.

Gerade die chinesischen Hersteller wollen durch Innovationen auffallen, und packen deshalb in die kleinen Haushaltshelfer alle Features, die Ihnen in den Sinn kommen. So versucht man sich an einer WischfunktionÜberwachungskameras für die Wohnung oder einer UV Lampe, um den Boden zu desinfizieren. Ob der Einsatz von solch schwachem UV-Licht wirklich etwas bewirkt, sei einmal dahingestellt, auch wäre weniger oft mehr. Denn massig schlechte Features sind immer noch schlechter als ein gut Umgesetztes. 

Die Wischfunktion bieten mittlerweile einige Hersteller an, und je nach Umsetzung ist diese auch sehr praktisch für kleinere Flecken. Einen Ersatz für das händische Wischen des Bodens können sie jedoch (noch) nicht bieten.

Chinesische Marken: Ein Überblick

Einen kleinen Einblick hinter die vielen Firmen, die sich auf dem Markt tummeln, gebe ich euch hier. Unangefochtener Marktführer ist iRobot, ein amerikanisches Unternehmen, welches gerade auf dem Heimatmarkt sehr stark ist. Größter chinesischer Hersteller ist Ecovacs, die auch direkt in Deutschland (Düsseldorf) eine Niederlassung haben. Sie dominieren mit ca. 65% Marktanteil den innerchinesischen Markt. Viele von euch werden die Marken Dirt Devil, Vax und Hoover kennen, jedoch weiß kaum jemand, dass sie von einem chinesischen Industriegiganten aufgekauft wurden. Also streng genommen auch chinesische Staubsaugerhersteller sind.

Doch die interessantesten Hersteller wurden bis jetzt noch nicht einmal genannt. Denn unter deren Produkte finden sich die günstigsten Einstiegsgeräte als auch die absoluten Preis-Leistungssieger.

iLife Medion
Zwei Marken, ein Staubsauger

Am bekanntesten ist selbstverständlich Xiaomi, die mit Ihrem gutem Namen für die Staubsauger von Roborock stehen. In der Nische hat sich auch die Firma iLife mit Ihren Einstiegsgeräten etabliert. Eine Zeit lang haben Sie mit dem Tablethersteller CHUWI zusammengearbeitet, so dass die Staubsauger unter dem Namen „CHUWI iLife“ herausgegeben sind. Ihre Roboter lassen Sie in der gleichen Fabrik produzieren wie Medion, die in Deutschland durch Ihre Zusammenarbeit mit Aldi bekannt geworden sind. Ein gutes Beispiel dafür ist der Medion MD 16192, den man schon bei Aldi kaufen konnte. Denn dieser ist, wie rechts im Bild zu erkennen, nahezu identisch mit dem iLife V5S Pro – nur dass dieser noch eine Wischfunktion spendiert bekommen hat.

Es gibt noch tausende weitere Marken aus China, doch diese sind meistens klein und taugen in vielen Fällen nichts. Meistens wird auf einen OEM Staubsauger das Logo geklebt und schon kann man sein „Business“ auf Aliexpress starten. Wie Ihr die wenigen Perlen aus der Flut an Produkten findet, lest Ihr im nächsten Absatz.

Schlechter „Test“ oder seriöses Review?

Einen Staubsauger zu testen kann ja nicht so schwer sein – oder? Das denkt sich bestimmt der ein oder andere Blogger, nimmt dankend das Geschenk von Gearbest an und schustert schnell einen Beitrag zusammen. Getreu nach dem Motto „dem geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul“ wird kaum kritisiert, selbst wenn es ein Fall für die Tonne ist, damit die Provision am Ende stimmt. Auch wenn das ein wenig überspitzt ist, trifft es im großen und ganze leider doch zu, wie in dieser Kolumne gut zusammengefasst wurde.

Da dieses Phänomen gerade bei Nischenprodukten, wie den Staubsaugerrobotern, noch stärker Auftritt, kann ich euch nur wärmstens empfehlen auf Tester zu vertrauen, die auch wirklich etwas von der Materie verstehen. So bekommt Ihr möglichst objektive Tests, zusammen mit Vergleichen zu anderen Geräten und Kommentaren aus einer Community, die sich mit dem Thema auskennt. Falls Ihr nicht lange suchen wollt, empfehle ich euch zwei Seiten, die mir privat sehr positiv aufgefallen sind.

Einmal wären da die Experten von akku-und-roboter-staubsauger.de, zum anderen die Reviews von saugroboter-testing.de. Beide haben jede Menge chinesische Roboter getestet, haben ausführliche Testberichte und Ihren Fokus auf Staubsauger gelegt, und nicht etwa auf Technik im Allgemeinen oder gar Smartphones.

Kurz zusammengefasst: Lest euch mehrere Reviews durch, bevor Ihr euch eure neue Haushaltshilfe anschafft, und glaubt nicht jedem Test, den Ihr im Internet findet.

Für jeden etwas dabei: Die besten Roboter

Kommen wir nun zu den drei wahrscheinlich besten Geräten, die Ihr aktuell aus China bekommen könnt. Xiaomi ist hier wie immer ein absoluter Favorit.

Der Preiskracher: iLife V3S Pro

China Staubsauger Roboter

Der iLife V3S Pro bietet zum Einsteigerpreis von gut 100€ einen soliden Einstieg in die Welt der Staubsaugerroboter. Trotz des günstigen Preises kann man hier überzeugen. Denn man hat auf Gimmicks verzichtet, und sich dafür auf eine möglichst starke Saugleistung konzentriert, kombiniert mit zwei Seitenbürsten.

Das macht Ihn zwar untauglich für Teppiche, dafür können Tierhaare sowie Ecken problemlos gereinigt werden, was viele teurere Konkurrenzprodukte nicht können.

 iLife V3S Pro bei Aliexpress

Der Preis-Leistungs-Champion: Xiaomi / Roborock 1. Gen

Für das aktuell beste Preis/Leistungsverhältnis sorgt, auch bei Staubsaugern, Xiaomi. Deren, beziehungsweise Roborocks, erste Generation ist mittlerweile so stark im Preis gefallen, dass sich der Haushaltshelfer zu einem richtigen Schnäppchen entwickelt hat. Für aktuell nur gut 250€ bekommt Ihr einen nahezu perfekten Staubsauger. Zwar wurde hier noch auf Features wie eine Wischfunktion verzichtet, wer darauf jedoch verzichten kann, findet mit diesem Modell einen nahezu perfekten Staubsauger für vergleichsweise wenig Geld.

Xiaomi 1. Gen Staubsauger

Staubsauger China Roboter
Die erste (r) und zweite (l) Generation von Xiaomi

Das beste vom Besten: Xiaomi / Roborock 2. Gen

Die Firma Roborock produziert die besten Saugroboter, die Ihr aktuell aus China bekommen könnt. Diese müssen sich nicht vor der Konkurrenz von iRobot & co. verstecken, sondern schlagen diese Teilweise auch noch. Und das zu einem unschlagbaren Preis. Vermarktet werden diese Geräte unter dem Xiaomi Logo. Bei dem hier verlinkten Modell handelt es sich um die neueste Generation, die durch eine gute Wischfunktion, eine sehr Intelligente Raumeinteilung und extrem starkem Akku überzeugen kann. Das schlägt mit ca. 450€ zu Buche.

Xiaomi 2. Gen Staubsauger

Das war mein Guide zu Staubsaugerrobotern aus China. Hat er euch geholfen oder fehlt euch noch etwas? Schreibt es mir in die Kommentare!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Regelmäßige Updates von Techkou per Mail erhalten?

Nie mehr etwas verpassen!

  • Wöchentlicher Newsletter
  • Alles wichtige aus China
ANMELDEN
close-link