Zu viele Geräte auf dem Markt? Xiaomi, Huawei, Oppo & co. in Zahlen

Die Smartphone Flut aus China - Wie viele Smartphones bringen die großen Hersteller wirklich heraus?

0

„Niemand stellt so viele verschiedene Smartphones her wie die Chinesen!“ – dieses Vorurteil werden die meisten von uns im Kopf haben. Gefühlt wird der Markt seit Jahren überflutet von verschiedenen Modellen, bei denen niemand mehr den Überblick behalten kann. Doch stimmt das überhaupt?

Das habe ich mich selbst gefragt, und deshalb Stift und Papier rausgeholt und recherchiert. Zusammengesucht habe ich alle vorgestellten Smartphones der Big Player Chinas. Dazu noch als Vergleich Elephone als ein kleinerer Hersteller, der sich gerade nach oben kämpft und Samsung, als der Android Hersteller schlechthin. Das Ergebnis dürfte einige überraschen, also viel Spaß beim lesen!

Günstige Chinahandys? Hier unsere Gutscheine

Mehr geht nicht, oder doch?

Seit 2012 mit Huawei und Oppo die ersten großen chinesischen Firmen auf den Smartphonemarkt drängten, hatte man das Gefühl, dass diese jährlich immer mehr Smartphones und Ausstattungslinien produzieren, während sich etablierte Hersteller auf ein paar wenige, dafür gute Geräte fokussieren.

Doch die Zahlen sprechen eine andere Sprache. Schon 2013 hat Samsung bereits 49 Smartphones veröffentlicht. Das ist annähernd jede Woche eines! Und auch 2017 waren es 47 – ein unerwartetes Ergebnis, wenn meist nur die Galaxy S und Note-Serie in den Medien diskutiert wird.

Chinas-Liebling: Xiaomi

Gefühlt jede Woche gibt es ein neues Xiaomi Smartphone aus einer der gefühlt unendlich vielen Ausstattungslinien. Mittlerweile sind das Redmi, Redmi Note, Redmi Y, und Redmi S, sowie natürlich die Mi, Mi Mix, Mi Note, Mi Max und die Mi A Reihe, teilweise mit in unterschiedelichen Versionen wie Pro, S, A, Lite, X, Special Edition und noch viele weitere erhältlich – wer blickt da noch durch?

Xiaomi marktanteil q4 2017
Weltweit bereits Nummer 4!

Stolze 28 Smartphones hatte man 2016 vorgestellt – der bisherige Rekord für „das Apple Chinas“. Seit 2011 wurde das Pensum massivst erhöht! Mit der Ausnahme von 2014 hatte man bis 2016 jedes Jahr mindestens doppelt so viele Handys herausgebracht wie im Vorjahr.

Doch seit dem Rekordjahr hat man sich scheinbar auf dem Level eingespielt, denn 2017, und vermutlich auch 2018, bringt man ähnlich viele Smartphones heraus. Die Statistik sieht ganz danach aus, als hätte Xiaomi sich, nach einigen Jahren der Expansion, nun auf einem zufriedendstellenden Level eingependelt. Da die Firma es mittlerweile geschafft hat, für nahezu jeden Anspruch das richtige Smartphone im Sortiment zu haben, ist dies wohl der richtige Schritt gewesen. Das Geld ist in der Expansion nach Europa sicherlich besser aufgehoben als in der Entwicklung noch weiterer Geräte.

Die momentane Entwicklung von Xiaomi macht mir allerdings Sorge. Mittlerweile scheinen Spezifikationen nur erwürfelt zu werden, statt wirklich innovative Geräte auf den Markt zu bringen. Solange das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings stimmt, werden viele Neukunden angelockt und das Ökosystem wächst.

Chinas Nummer 2: Oppo

China Laden Smartphone

Oppo ist ein Hersteller der schon von Anfang an voll dabei Jahr. Im ersten Jahr im Smartphonemarkt stellte man direkt 10 Geräte vor, auf die eine gigantischen Wachstum innerhalb von China folgen sollte. Rund 18% des wichtigen inner-chinesischen Markts konnte sich Oppo im laufe der Jahre erobern. Und das mit stark schwankender Anzahl an Neuvorstellungen, wie die Grafik zeigt.

Doch Oppo hat schon früh die richtige Strategie gefunden, um langsam aber sicher immer wichtiger zu werden und die Marken Vivo und OnePlus mit nach oben zu ziehen. Gemeinsam mit Huawei und Xiaomi dominiert das BBK Imperium mittlerweile den chinesischen Markt. Im Gegensatz zu Xiaomi gibt es massig Offline Shops, die die neuesten Smartphones verkaufen.

Meist handelt es sich bei diesen Shops allerdings nicht um lizensierte Franchises, sondern Einzelunternehmer, die im Smartphone-Business mitspielen wollen. Die Anzahl der offiziellen Shops ist deutlich geringer.

Oppo Smartphones Bei Banggood

BKK Premium: Vivo

Im Gegensatz zu allen anderen Marken, die ich hier für euch analysiert habe, ist Vivo der einzige Hersteller, der lange keine Ambitionen auf dem europäischen oder amerikanischen Markt gezeigt hat. Xiaomi, Oneplus und Elephone sind in der China-Smartphone Szene weit bekannt, Oppos Find Serie war früher international sehr beliebt und Huawei ist ein Global Player geworden. Nur Vivo war lange ein rein chinesischer Hersteller, der mittlerweile auch in einigen anderen Ländern aktiv ist.

China Smartphone Karte
Klarer Fokus auf den asiatischen Markt – Länder in denen Vivo Smartphones verkauft werden

Doch das bringt auch einen Vorteil mit sich: Vivo konnte sowohl die Software, als auch die Hardware perfekt auf die Wünsche seiner asiatischen Kunden abstimmen. So gibt es mit Funtouch OS eine stark modifizierte Android Version mit eigenem flachem „iPhone-Look“, der bei den Kunden gut ankommt.

Vivo bringt Konstant jedes Jahr mehr Smartphones heraus, insgesamt jedoch eine überschaubare Anzahl. Angefangen mit nur zwei verschiedenen Geräten in 2013, wurden 2017 bereits 15 Geräte herausgebracht. Mit den drei Linien, X, V, Y hat wurde vom Einstiegergerät bis hin zur Oberklasse mit einmaligen Features alles abgedeckt.

Klasse statt Masse: Oneplus

Jeder, der sich ein wenig mit dem Hersteller auskennt, weiß schon, dass sich Oneplus auf nur sehr wenige Geräte im Jahr konzentriert. War der selbsternannte „Flagship Killer“ – das Oneplus One – 2014 noch das einzige Smartphone des Herstellers, werden seitdem jedes Jahr 2 High-End Smartphones auf den Markt gebracht.

one plus nutzer weltweit übersicht
Die Oppo Tochter OnePlus hat eine der treuesten Fangemeinden in Europa!

Damit sticht man im Vergleich zu den anderen Herstellern hervor, besonders im Vergleich mit Oppo und Vivo. Denn die drei Firmen gehören zum gleichen Mutterkonzern, obwohl die Geschäftsstrategie offensichtlich eine völlig Andere ist. So ist Oneplus ein reiner Premiumhersteller, der im Android Universum- wenn die Pixel-Serie von Google mal übersehen wird – einzigartig ist.

OnePlus Smartphones bei GearBest

Huawei & Honor: Viel gewinnt

huawei pro 20
Wahnsinnig Wachstum dank Innovationen?

Huawei sollte jeder Leser kennen, denn im Smartphonebereich machen sie auch seit Jahren massiv Werbung in Deutschland, fallen durch Smartphones wie das Huawei P20 Pro auf und sind überall in Deutschland erhältlich. Zusammen mit der „Billigmarke“ Honor wirft man so jedes Smartphone auf den Markt, das vorstellbar ist. Für jeden Wunsch ein neues Smartphone – kein Hersteller bringt mehr Smartphones auf den Markt!

2012 mit stolzen 13 unterschiedlichen Smartphones angefangen, wurden im Jahr 2016 bereits 56 Smartphones herausgebracht – mehr als jeder andere Hersteller! Zu Ihrer Verteidigung soll noch erwähnt sein, dass sich die Zahl auf Huawei und Honor aufteilt, und für ein Smartphone oft mehrere Varianten herausgebracht werden. Beispielsweise beim, bereits erwähnten, Huawei P20 gab es dieses als Pro und Lite Variante.

Huawei Smartphones bei Amazon

Nichtsdestotrotz bringt Huawei eine unglaubliche Menge an Smartphones heraus, bei denen die Kunden kaum noch einen Überblick behalten können. Dabei ist es fraglich, ob mehr Smartphones auch besser sind, wie das nächste, und letzte, Beispiel zeigt.

Elephone: Aus mehr wurde weniger

Smartphone China Werbung Vergleich
Nicht nur die Smartphones sind über die Jahre besser geworden…

Elephone ist in diesem Ranking der kleinste Hersteller und wird in China überhaupt nicht verkauft. Ihr solltet trotzdem einen Blick auf die Entwicklung werfen. Die Anzahl der neuen Smartphones pro Jahr ist seit 2014 rückläufig. Gestartet wurde als einer von vielen Herstellern, die nur durch die schiere Masse an Geräten Aufsehen erregen konnten.

Doch auf dem Weg zu einem Hersteller mit eigener Fabrik, der wirklich hochwertige Smartphones produzieren kann, hatte Elephone konsequent das Sortiment entschlackt. Aus 21 Geräten wurden 12, wodurch die Qualität der einzelnen Smartphones gesteigert werden konnte. So konnte man Hersteller wie Ulefone oder Umidigi hinter sich lassen und ist auf dem Weg nach oben.

Auch horizontal wurde in andere Produktkategorien investiert. So bietet Elephone neben Smartphones auch Action-Kameras und Gaming-Peripherie mit solidem Preis-Leistungs-Verhältnis an.

Gibt es wirklich zu viele Chinahandys?

Entgegen jedem Gefühl kann kein wirklicher Trend erkannt werden. Problematisch ist lediglich die schiere Masse an Marken, die, ohne in China je ein Gerät verkauft zu haben, auf den internationalen Markt drängen. Die Konkurrenz ist groß und die Margen klein. Aus diesem Grund verschwinden die meisten Marken nach wenigen Jahren.

Im Vergleich zu Samsung, dem größten Android-Smartphone Hersteller weltweit, stellen die meisten Chinamarken relativ wenige Smartphones vor. Das Beispiel Elephone zeigt glücklicherweise, dass die Strategie „weniger ist mehr“ noch immer funktionieren kann“.

So bleibt einem kaum etwas anderes Übrig, als jeden Hersteller einzeln zu betrachten. Im Zweifelsfall wird es bei den Meisten sowieso ein Xiaomi, oder?

Wird es euch langsam zu unübersichtlich? Was sollten Hersteller eurer Meinung nach bieten, damit eine Kaufentscheidung erleichtert wird?

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Leider bist du Momentan Offline