AXA Versicherungen will China-Anteile für 580$ Mio. zurückkaufen

Das Unternehmen würde somit 100% der Anteile am Joint Venture halten

0

AXA Versicherungen, das Unternehmen aus Paris mit Hauptsitz in der Schweiz, ist einer der größten Versicherer Europas. In China stellt das Unternehmen AXA Tianping Property & Casualty (安盛天平财产保险) den größten ausländischen Unfall- und Gebäudeversicherer dar.

Ehemals in 2013 wurde das chinesische Unternehmen Tianping für eine Summe von 4 Milliarden Yuan übernommen, um als Joint Venture in China aufzutreten. Die Akquisition ist allerdings nicht notwendig gewesen, denn der Versicherungssektor ist in China eine Ausnahme, in der ausländische Unternehmen über 49% des eigenen Unternehmen besitzen dürfen.

Versicherungen in China online kaufen
In China normal: Versicherungen schnell Online oder per App bestellen

Die bisherigen Anteilhaber sind Yike Venture Capital (14,9%), Hainan Huage Industrial Investment (10,1%), Biocause Pharmaceutical Holding (9,3%), Hainan Luda Science & Technology (8,3%) und Shanghai Rixingkang Bio Engineering (7,5%).

Diese sind bereit ihr Anteile zu verkaufen, sodass AXA Versicherungen 100% der eigenen Anteile hält. Ein Meilenstein für das Unternehmen und ausländische Versicherer in China.

Mit einem Einkommen von 4,5 Milliarden Yuan (568€ Mio.) ist das Unternehmen jetzt schon doppelt so groß wie Cathay Insurance (Taiwan), welche ebenfalls in Shanghai ihren Hauptsitz haben und als zweitgrößtes ausländisches Unternehmen für Unfall- und Gebäudeversicherungen gelten.

Ob die chinesische Regierung diese Transaktion erlaubt ist noch nicht klar und auch die genaue Summe wird erst in Zukunft bekannt gemacht werden. Der deutsche Konkurrent Allianz Versicherungen arbeitet gemeinsam mit der ICBC Bank und JD.com.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblock an?

techkou icon groß

Du liest hier regelmäßig? Tu uns den Gefallen und schalte Adblock aus ❤️