Schicksalswochen von Faraday Future

Faraday Future ist am Ende. Ein verlorener Prozess gegen den eigenen Großinvestor kann das Startup nicht verkraften - Oder etwa doch?

0

Faraday Future steht vor seinen alles entscheidenden Wochen. Ob wir bei dem Namen in einigen Jahren als den Fertiger von elektronischen Luxusautos schlechthin denken oder die Firma doch als Milliardengrab in die Erinnerungen eingeht, wird in den nächsten Wochen entschieden.

Deshalb ist es Zeit, einen Blick auf die kurze, aber intensive Geschichte des „Tesla Rivalen“ zu werfen und auf die möglichen Entwicklungen der nächsten Wochen einzugehen.

Kometenhafter Aufstieg und heftigen Absturz

Elektro Auto 1000 PS Tesla Rivale
Von Anfang an ist das FF91 der Hoffnungsträger, schließlich soll dieses SUV den Erfolg für Faraday Future bringen

Die Geschichte von Faraday Future gleicht einer Tragödie. Gestartet als überhypter Elektropionier galt das chinesisch-amerikanische Start-Up Anfangs als Tesla Rivale. Denn auch Faraday Future hatte große Versprechungen und mit Jia Yueting einen charismatischen, reichen CEO.

Auch einen Prototypen des SUVs FF91 gab es, den man auch stolz der breiten Masse präsentierte. Schließlich soll dieser einmal über 1000 PS bieten, mit modernen Fahrassistenten ausgestattet sein und sowohl in Sachen Beschleunigung als auch Akkukapazität das große Vorbild aus Kalifornien übertrumpfen. Hier einmal ein Video einer Testfahrt von JerryRigEverything, in der einige der futuristischen Features gezeigt werden:

Doch im Gegensatz zum Vorbild aus Kalifornien entpuppten sich die großartigen Pläne des schnellsten Elektroautos der Welt und der straffe Zeitplan als reine Luftnummer, nachdem dann auch noch der einzige Prototyp abgebrannt ist und zu allem Überfluss noch der Kapitalgeber LeEco selbst in großen Schwierigkeiten war, schien das Schicksal besiegelt zu sein.

Doch dann kam plötzlich die Wende, Evergrand Health (Chinesisch: 恒大健康, aus Hongkong) wollte $2 Milliarden in den Strauchelnden Konzern investieren, damit das erste Modell nach all den Jahren endlich in die Produktion gehen kann. Für das Geld bekam Evergrande Health auch 45% der Anteile, wodurch Sie zum größten Anteilseigner des Startups wurden. Der Plan ging jedoch nicht auf, denn nach dem die ersten $800 Millionen bereits ausgegeben waren, kam es zu einem heftigen Streit von Faraday Future und seinem Großinvestor.

China business usa investor Elektro
Einst war er die Hoffnung für Faraday Future, doch seit er sich mit LeEco verspekuliert hat, sieht es düster aus – Jia Yueting

Ohne das großzügige Kapital war schnell klar, dass die Firma nicht überleben kann. Es kam zu Kündigungen, Versteigerungen der Produktionsanlagen und das Kapital reicht voraussichtlich nur noch bis zur 2. Dezemberwoche. Zu allem Überfluss wurde der Rechtsstreit mit Evergrand Health verloren. In diesem wurde darum gekämpft, dass Evergrand keinen Zugriff auf das geistige Eigentum und das (mittlerweile sehr überschaubare) Vermögen des Startups mehr hat. Damit wäre Faraday Future eventuell noch attraktiv genug für einen neuen Investor gewesen. Jedoch wurde der Prozess verloren; ist also in wenigen Wochen endgültig Schluss?

Letzte Chance: $900 Millionen eines Blockchainunternehmens

Der letzte Hoffnungsschimmer nennt EVAIO Blockchain. Diese wollen eine dezentralisierte Plattform für smarte, elektrische Autos aufbauen. Zufällig ist das FF91 Modell eines der Lieblings-Elektroautos des CEOs, weshalb er die Firma retten möchte und die Zusammenarbeit schon über LinkedIn angekündigt hatte, bevor das Marketingteam von Faraday Future darüber überhaupt Bescheid wusste.

Jedoch gibt es drei Probleme, die sich bei dieser Ankündigung auftun:

  1. Zum Zeitpunkt der Bekanntgabe der Investition war das Gerichtsurteil noch nicht gefällt. Ohne den alleinigen Zugriff auf Patente, Finanzen und das gesamte geistige Eigentum macht es kaum Sinn in das Startup zu investieren. Ob die Investition trotzdem stattfindet darf deshalb angezweifelt werden.
  2. Das Geld soll innerhalb von 3 Jahren durch ein Security Token Offering (STO) der Blockchain Firma eingesammelt und an Faraday Future ausgezahlt werden. Die Deadline des Auto-Startups ist jedoch in nur wenigen Wochen und wenn bis dahin keine beträchtlichen Summen fließen ist die Firma bankrott. Ganz zu schweigen von den Mitarbeitern, die auf Ihre Löhne warten, Fabriken und Maschinen die zurückgekauft werden müssten und viele weitere Ausgaben, die sich nicht länegr aufschieben lassen.
  3. Selbst wenn die ersten 2 Punkte so klappen wie es sich die beiden Firmen erhoffen, dürfte das Geld wohl nicht reichen. Natürlich habe ich keine internen Daten, wie viel Geld bis zum Produktionsstart des ersten Autos gebraucht werden. Dennoch steht fest, dass das Unternehmen bisher weit über eine Milliarde Dollar verbrannt hat und aktuell nicht einmal einen einzigen Prototypen vorweisen kann. In den letzten Jahren sind auch sehr viele Mitarbeiter mit wichtigem Know-How abgewandert, das geistige Eigentum gehört in Teilen immer noch Evergrand Health und es gibt keine Fabriken in denen das Auto gebaut werden könnte. Faraday Future wird also noch sehr weit von einer Serienreife des Model FF 91 entfernt sein, $900 Millionen über drei Jahre dürften nicht reichen um diese Firma am Leben zu erhalten.

    China supercar USA hypercar elektro
    Wird wohl für immer eine Studie bleiben – das FFZero1 Supercar von Faraday Future

Eine gewaltige, schier unlösbare Aufgabe, vor der Faraday Future aktuell steht. Die Zukunft sieht aktuell düster aus, doch zum Schluss sei noch einmal ein Blick auf Tesla erlaubt. Elon Musk und die ganze Firma stand schon sehr oft am Rande des Ruins und haben doch noch jedes mal die Kurve bekommen. Ich persönlich glaube nicht, dass Faraday Future das noch gelingen kann, aber was meint Ihr?

Welche Nachrichten werden wir in den nächsten Wochen von Faraday Future zu hören bekommen? Rettung in letzter Sekunde oder das Ende eines ehemals gehypten Start-Ups? Lasst uns in den Kommentaren diskutieren, auf jeden Fall erfahrt Ihr bei Techkou wenn es Neuigkeiten zu diesem Thema gibt.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblock an?

techkou icon groß

Du liest hier regelmäßig? Tu uns den Gefallen und schalte Adblock aus ❤️