GearBest Besucherzahlen um 55% gesunken: Gründe und Prognosen

Sparmaßnahmen für das meist schwache erste Quartal?

8

Keineswegs möchte ich mit diesem Artikel den Untergang von GearBest herbeibeschwören, aber die neuesten Alexa und Similarweb Zahlen von GearBest zeigen eine interessante Tendenz. Nach einem gigantischen Wachstum im dritten und vierten Quartal in 2017 sinken die Besucherzahlen rapide ab.

Auch die nationalen Webseiten wie de.gearbest.com haben fast 50% ihrer Besucher in den letzten Monaten verloren. Das berühmte Loch im ersten Quartal für Onlinehändler? Wie schlägt sich die Konkurrenz?

Jetzt GearBest Besuchen

Besucherzahlen der China-Shops im Vergleich

Banggood und GearBest lieferten sich für lange Zeit ein Kopf an Kopf Rennen um die Top 1 Position des größten B2C-Anbieters aus China. In 2017 war schnell klar, dass das Zugpferd aus dem Hause Globalegrow, den Konkurrenten Banggood meilenweit vorraus ist.

Doch in den letzten Monaten hat sich das Blatt etwas gewendet. Banggood ist sehr konstant in ihren Besucherzahlen und nun fast gleichauf mit GearBest – eine unerwartete Entwicklung nach einem so starkem Jahr für GearBest.

vergleich besucherzahlen banggood und gearbest
GearBest verliert rund 55% seit November 2017. Banggood schlägt sich konstant.

Ein ähnliches Schicksal musste auch der Gearbestblog.de erleiden. Ein absolutes Rekordtief mit nur knapp 50.000 Besuchern im letzten Monat wurde erreicht. Dies verdeutlicht, dass insgesamt weniger Nutzer an GearBest in den letzten Monaten interessiert waren.

gearbestblog deutschland besucherzahlen verlauf
Auch der offizielle GearBest Blog für Deutschland wurde hart getroffen. Ist das Interesse an GearBest so stark gesunken?

Der Besucherverlauf ist nahezu identisch (obgleich in einem anderem Maßstab). Es scheint sich somit nicht nur um eine Aussortierung von billigem Traffic zu handeln, sondern das allgemeine Interesse echter Nutzer ging rasant bergab.

Diskutiert mit! Was sind eurer Meinung nach die Gründe für den starken Fall an Besuchern?

Auch das Alexa-Ranking sieht nicht besonders gut aus für GearBest. Ehemals eine der Top 200 größten Webseiten weltweit, fällt man rund 150 Ränge binnen drei Monaten.

Vielleicht hat das Management gemerkt, dass die großen Werbeausgaben nicht die versprochenen Verkäufe zur Folge hatten und die internen Überprüfungsmethoden waren nicht ausgereift genug?

alexa ranking von gearbest
Von einem Rekordwert um fast 1 Jahr zurück geworfen.

Auch kleinere Shops leiden unter dem ersten Quartal. Auffällig ist, dass TomTop, welche nun Teil von GearBests Mutterkonzern sind, einen ähnlichen Abstieg mitmachen mussten. Händler wie Geekbuying sind hier deutlich konstanter Unterwegs.

tomtop geekbuying vergleich
Auch bei TomTop knapp 50% weniger Besucher seit Rekordzahlen im November

Zu guter Letzt noch ein Vergleich zum Branchenprimus von Alibaba. Aliexpress ist das Vorbild für jedes andere Unternehmen in China, welches weltweit Produkte verkaufen und verschicken möchte.

Auch hier wurden kleine Einbußen festgestellt, aber ingesamt erscheinen diese deutlich natürlicher angesichts des oft sehr schwachen ersten Quartals jeden Jahres.

aliexpress similarweb daten
Aliexpress wie gewohnt unangefochten an der Spitze.

Wie sollten diese Daten interpretiert werden?

Nachdem wir in einem exklusiven Interview mit GearBest erfahren haben, dass große Pläne bevorstehen, sollten nicht direkt Verschwörungstheorien ausgepackt werden. Ebenfalls vermute ich, dass das Management bei GearBest sich der schlechten Zahlen bewusst ist und entsprechende Maßnahmen und Strategien ergreift.

Ebenfalls wissen wir nicht, ob sich eventuell die conversion rate erhöht hat und viele weitere Metriken bleiben offen. Fest steht allerdings, dass alles Rund um GearBest momentan große Nutzereinbußen erleidet. Dies sollte Webseitenbetreibern und Affiliates klar sein, da geringere Nachfrage einen geringeren Umsatz nach sich zieht.

Ob der Shop in den nächsten Quartalen wieder angreift bleibt offen. Hoffen wir, dass eine passende Strategie bereits parat ist, die nicht Unmengen schlechter Werbung nach sich zieht.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Regelmäßige Updates von Techkou per Mail erhalten?

8 Kommentare
  1. Jano Nym sagt

    Könnte sein, dass es auf die Versandprobleme vor einiger Zeit zurückzuführen ist? Das hat bestimmt viele abgeschreckt.

    1. lilux sagt

      Das könnte sein. Ich habe kürzlich bei Gearbest ein Phone plus Hülle bestellt. Das Phone kam pünktlich aus Tschechien. Die Hülle ist bis heute noch unterwegs. Bestellt am 01. Mai.

      Eine andere Sache sind die Preise. Man muss aufpassen wie ein Schießhund. Mittlerweile ist Gearbest in vielen Fällen imho zu teuer. Banggood und Geekbuying haben aufgeholt.

      Trotzdem bleibt Gearbest für mich ein ordentlicher Händler, kann mich in Summe nicht beklagen.

    2. Maxi sagt

      Sehr gut möglich. Ich vermute ebenfalls starke Budgetkürzungen

  2. Tobias sagt

    Ich denke, es gibt viele Gründe:
    – es gibt kaum noch die super Gutscheincodes von letztem Jahr und dadurch sind viele Xiaomi Produkte gefühlt teurer (Strategie mit Gutscheinen hat geklappt, um den Shop bekannt zu machen)
    – selbst die große Sales zum Chinesischen Neujahr oder Ostern waren eher mittelmäßig
    – Xiaomi Smartphones sind immer einfacher und zu akzeptablen Preisen in Deutschland erhältlich (hoffen wir nur, dass Gearbest nicht wirklich den Exklusivvertrieb von Xiaomi für manche EU Länder bekommt wie in dem Interview hier bei Techkou angekündigt)
    – so langsam ist auch naiven Kunden bekannt, dass bei der Einfuhr in die EU getrickst wird und die Ware nicht korrekt versteuert wird
    – viele schreckt die nicht so einfache Kommunikation auf Englisch mit dem Kundenservice ab
    – es gab ein paar Mal Probleme mit den Lieferzeiten, auch durch den Peak kurz vor Weihnachten

    Für mich sieht es danach aus, als will Gearbest vor allem immer mehr auf EU Lager setzen und rechtfertigt damit auch höhere Preise. Ich konnte bisher gut mit Lieferzeiten von zwei Wochen oder auch mal mehr leben, aber dafür sollte es dann schon ein Stück billiger sein als von einem deutschen Händler.

    1. lilux sagt

      Ich stimme dir zu. Mit einer Ausnahme, interessiert es dich welcher Händler wie und wo bei seiner Steuerpflicht trickst? Ganz ehrlich? Ich sehe das nicht als mein Bier an.

    2. Maxi sagt

      Finde die Punkte von Tobias sehr gut!

      Möchte dir ebenfalls widersprechen, denn das Steuerproblem könnte dir „in den Arsch beißen“, denn als Besteller aus einem Drittland ist es deine Aufgabe als Importeur alles richtig zu verzollen. Nicht, dass es momentan durchgesetzt wird, aber ganz so einfach ist es dann nicht und wenn die Politik wirklich hinter dem kleinen Besteller her sein sollte, könnten so einige Chinashopper Probleme bekommen.

  3. Marc sagt

    Ich habe etwa 3000€ in dem Laden gelassen. Nach den mehrfach katastrophalen Erfahrungen mit deren „Kundenservice“, der Fragen schlicht ignoriert und mit leeren Standardformulierungen antwortet, sich weigert, das Geld für offensichtlich verlorene Sendungen zu erstatten (trotz extra bezahlter „Versicherung“), kaufe ich in dem Drecksladen nicht mehr.

    1. ChinaHamster sagt

      Bei mir wurde von HERMES letztens ein Paket verbummelt. (Hat das Paketzentrum nicht verlassen)
      Die Kommunikatin mit HERMES hat vier Wochen geadauert, bis HERMES zugegeben hat, daß das Paket verloren ist.

      Bei mir war die Kommunikatin mit Gearbest dabei sehr gut. Die Ware wurde auch neu verschickt (nicht mit HERMES).
      Einzig, daß Gearbest von sich aus mehrere Tickets geöffnet hat, war etwas unübersichtlich. Die habe ich in Rücksprache mit dm Ansprechpartner und Verweis auf das jeweils andere geöffneteTicket immer wieder geschlossen.
      Bspw.: Neues Ticket bei Verlust anmelden, Ticket bei Bildern per Mail nachschicken, Ticket bei Anspruchsbestätigung, Ticket bei Warenversand…
      (Anfangs bekommt man bei jedem Ticket jeweils eine automatische Antwort, dann wird aber auf das Anliegen eingegangen)

      Bei mir war das Hauptproblem, an den automatisierten Antwortmails von HERMES vorbeizukommen und einen Ansprechpartner mit Telefonnummer zu bekommen. Bewegung kam erst in die Sache, als ich selbst zum Paketzentrum gefahren bin…

Nie mehr etwas verpassen!

  • Wöchentlicher Newsletter
  • Alles wichtige aus China
ANMELDEN
close-link