Techkou Newscast 01.10: Golden Week, Neues Xiaomi Unicorn, Tencent Umstellungen

Momentan keine Pakete aus China, eine Woche Urlaub im Land der Mitte

0

Mit der golden Week in dieser Woche wird es etwas ruhiger rund um China, da die meisten Unternehmen ihren Mitarbeitern zwischen 3-6 Tagen Urlaub bieten. In vielen Fällen wurde dafür allerdings diesen Samstag und Sonntag gearbeitet, um diese Zeit nachzuholen.

Diese Woche spannende News von Xiaomi, Umstellungen bei Tencent und natürlich die Golden Week, die alle China-Shopper beschäftigt.

Golden Week in China: Keine Pakete von GearBest & Co.

Der 69. Nationalfeiertag seit der Gründung der Volksrepublik China wird diese Woche mit der Golden Week („Goldene Woche“) gefeiert. Das bedeutet Ferien für den Großteil chinesischer Arbeiter und Massenmigration in die Heimat, um die Familie zu besuchen oder gemeinsam Ferienorte aufzusuchen.

Für alle Besteller aus China bedeutet dies Verspätungen. Pakete die bei z.B. GearBest in dieser Woche bestellt werden, werden somit erst am Samstag oder Sonntag bearbeitet. Ansprechpartner können erst nach dem Wochenende in den meisten Shops gefunden werden.

Alternativ sollte also, sofern es dringend ist, aus einem EU-Warenhaus von z.B. Tradingshenzhen oder den genannten China-Shops bestellt werden. Dies umgeht die Probleme problemlos.

(Fast) Neues Einhorn aus dem Xiaomi Ökosystem: Viomi

Weniger bekannt, aber jetzt schon eine Hausnummer in Sachen IoT-Technologie und Smarthome. Viomi gehört zum Xiaomi Ökosystem und kann nun dank einer IPO in den USA, in der 110 Millionen US-Dollar eingesammelt werden konnten, auf mehr Geld zurückgreifen. Das ziel von $150 Millionen, welches ihnen fast den Einhorn-Status gewährt hätte, wurde leider verfehlt.

Mittlerweile befindet sich der Aktienkurs sogar unter dem Startpreis von $9 und es bleibt abzuwarten, auf welchem Level sich Viomi einpendeln wird. Momentan sieht es problematisch aus, aber bei einem Umsatz von 1 Mrd. CN¥ und Wachstumsraten weit über 100% ist allerdings genug Potential vorhanden.

Xiaomi besitzt rund 33% der Anteile am Unternehmen und profitiert so doppelt, denn Viomi Produkte werden fast ausschließlich über Xiaomis Channel verkauft. Ob das Geld für eine Internationalisierung genutzt wird, bleibt allerdings offen. Auf GearBest erfreuen sich die Produkte momentan nur geringer Beliebtheit und das Marketing für diese hält sich auch in Grenzen. Ob es daran liegt, dass diese nicht mit dem Titel Xiaomi beworben werden?

Quellen:

Tencent stellt um: Zwei neue Business für strategische Neuorientierung

Tencent organisiert sich intern in 8 verschiedene „Business-Typen“. Dabei sollte bedacht werden, dass Tencent Games, welche ich bereits ausführlich vorgestellt habe, sowie Tencent Music und Movie eigene Firmen sind. Nun wurden allerdings die 8 Core-Business durcheinander gewürfelt.

Die Cloud and Smart Industries Group (CSIG) und Platform and Content Group (PCG) wurden neu hinzugefügt. Erstere beschäftigt sich primär mit der Tencent Cloud, Internet Plus (spannendes Thema!), Smart Retail, Gesundheitswesen und Bildung. Die Content Group kümmert sich vor allem um die Integration von Werbung und Social Media Technologie und Integrationen.

Weichen mussten dafür die Mobile Internet Group (MIG), Online Media Group (OMG) und Social Network Group (SNG). Wie die Namen schon andeuten, finden sich diese verworfenen Teile in den neuen Business wieder. Demnach kommt es auch nicht, obwohl viele dies befürchteten, zu Massenentlassungen bei Tencent. Diese Veränderungen sollen das Unternehmen effizienter machen und bereits kooperierende Gruppen zusammenführen. Dies ist die erste große Umstrukturierung seit nunmehr 6 Jahren.

Konzentriert wird sich in Zukunft mehr auf die Möglichkeiten der 5G Technologie, AI und diversen neuen Technologien und Produkten, die damit einhergehen. Selbst Blockchain ist bei Tencent über das Tochterunternehmen „WeBank“ vertreten.

Quellen:

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.