Xiaomi mit Google Assisstant – Ein perfektes Duo?

Xiaomi unterstützt bald den Google Assistant nativ!

2

Xiaomi hat riesige Ambitionen für den Smart-Home Markt und stellt regelmäßig neue Geräte vor. Darunter auch smarte Spülmschinen mit App Steuerung, intelligente Staubsaugerroboter und Lampen die über WLAN gesteuert werden können.

Doch so vielfältig das Sortiment auch ist, eines hat Xiaomi noch gefehlt: Ein Voice Assistant. Amazon und Google haben sich den westlichen Markt bereits aufgeteilt, auch Apple versucht mitzumischen. Doch diesen April hatte Xiaomi angekündigt, mit in den Markt einzusteigen. Wie Sie das machen, und wie Ihr den smarten Assistant nutzen könnt, lest Ihr in den nächsten Abschnitten.

Xiaomis Xiao AI – Der chinesische Google Assistant

Den ersten Schritt in das neue Feld hat Xiaomi im April gewagt. Mit der Ankündigung der „Xiao AI“ soll der chinesische Markt erobert werden, wofür die Chancen nicht schlecht stehen. Denn ganz ähnlich zum populären Google Assistant, läuft die Xiao AI direkt auf dem Smartphone. Das Mi Mix 2S machte den Anfang für diese neue Nische, aber auch auf vielen anderen Geräten mit MIUI kann der Voice Assistant nachinstalliert werden. So sollen viele Xiaomi Kunden die Xiao AI kostenfrei ausprobieren, um sich damit anzufreunden und eventuelle Verbesserung vorschlagen.

Doch dass der smarte Helfer seinen Anfang auf den Smartphones des Entwicklers findet, ist nicht die einzige Parallele zum Google Asisstant. Auch die Funktionen sind enorm ähnlich, wie das offizielle Launchvideo von Xiaomi:

Aber, wie man im Video sieht, der Assistant richtet sich direkt an die chinesische Kundschaft, die durch den Bann westlicher Firmen wie Facebook und Google noch nicht in den Genuss von Google Assistant  und co. gekommen sind. So wird die Xiao AI voraussichtlich die gleichen Funktionen können, wie der Google Assistant in seinen frühen Tagen. R

echnen, Übersetzen, den Wecker stellen und vieles mehr. Es wird spannend zu sehen, ob man mit seinem eigenen Assistent den Erfolg des Vorbilds in China wiederholen kann und ob Konkurrenten wie Baidu und Alibaba mit ihren Smart Assistants mithalten können.

baidu raven h ai smart speaker assistent
Baidu (Suchmaschine in China) stellte den Raven H Home Assistant mit eigener AI vor. Designed wurde das Produkt von Teenage Engineering (Schweden).

Da jedoch mittlerweile eine immer internationalere Kundschaft Xiaomis Produkte nutzt und die Expansion in weitere europäische Länder und in die USA in vollen Zügen fortschreitet, wurde eine weitere Zusammenarbeit angekündigt.

Xiaomi unterstützt den Google Assistant!

Diese Nachricht ist ein Segen für alle, die Smart-Home Produkte vom „Apple Chinas“ besitzen und gleichzeitig nicht auf die Sprachsteuerung verzichten wollen. Auf langsame und komplizierte Lösungen wie IFTTT und Zapier kann bald verzichtet werden, denn die ersten Produkte von Xiaomi bzw. Yeelight werden nativ in einen Google Assistant Skill eingepflegt.

So könnt Ihr bald auf Zuruf die Helligkeit und Farbe eurer Yeelight LED Smart Bulb ändern, die Yeelight Nachttischlampe kontrollieren und das W-Lan des Smart Plug auf Zuruf Ein- und Ausschalten. Letzteres ist zwar weniger Interessant für deutsche Nutzer, da es noch keine EU Stecker Version gibt, die Steuerung der Lampen könnte jedoch für den ein oder anderen Leser sehr nützlich sein.

Kooperation Google Xiaomi

Jedoch ist das Wichtigste der Ankündigung die Richtung, die Xiaomi damit einschlägt. So wird die Zusammenarbeit mit westlichen Partnern immer weiter ausgeweitet und gerade die Integration des Google Assistant in das Smart-Home Universum von Xiaomis Mijia Imperium ist eine tolle Ankündigung für europäische und internationale Nutzer. Zu Recht kann man hoffen, das in naher Zukunft noch mehr Geräte von Xiaomis Google Assistant Skills unterstützt werden.

Eine Ankündigung steht zwar noch aus, doch was denkt Ihr, welche Geräte das sein könnten? Welche smarten Funktionen würdet Ihr euch wünschen? Schreibt es mir in die Kommentare!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Regelmäßige Updates von Techkou per Mail erhalten?

2 Kommentare
  1. Lennart “IronBeagle” sagt

    Sehr guter Beitrag und toller Assistent. Ich hoffe Englisch wird kommen. Nur gibt es einen kleinen Fehler: XiaoAI muss nicht mit Baidu mithalten, da sie mit Baidu kooperieren. Der Assistent basiert auf dem Algorithmus Baidu’s mit extra Features, also ist XiaoAI Baidu sogar voraus.

    1. Maxi sagt

      Sind es an der Hardwarefront dann nicht trotzdem Konkurrenten? 😉
      Danke für das Lob, der Fabian nimmt das gerne mit!