Mi Gaming Laptops 2: Xiaomis Upgrade Fail

Eine neue Generation nach nur einem halben Jahr? Das war ein Fehler! Wieso Ihr Xiaomis Laptops nicht kaufen solltet.

0

Gaming Hardware ist ein Markt, der gerade von chinesischen Firmen für sich entdeckt wird. Vor allem Xiaomi zeigt in letzter Zeit einige Ambitionen, beispielsweise mit dem Blackshark Gaming Smartphone.

Doch auch Gaming Laptops gehören mittlerweile zum Sortiment, weshalb Xiaomi auf der ChinaJoy Messe nachgelegt hat, und der Mi Gaming Laptop Serie ein Upgrade spendierte. Doch war das wirklich nötig? Schließlich gab es doch erst Anfang des Jahres die erste Generation und viel neue Gaming Hardware wurde seit dem gar nicht vorgestellt.

Vergleichen wir also die neuen Modelle und finden dabei heraus, welches Modell aus welcher Generation sich aktuell für dich wirklich lohnt. Seid gespannt!

Mi Notebook Pro GTX und Gaming Laptops im Vergleich

Neben den Mi Gaming Laptops der zweiten Generation wurde parallel die neuen Mi Notebooks Pro GTX vorgestellt. Diese sind nicht Teil der Mi Notebook Pro 2 Serie, da es diese noch gar nicht gibt. Stattdessen wurden Sie nur mit einer stärkeren Grafik ausgestattet, wie das „GTX“ schon erahnen lässt. Da diese in der gleichen Preisregion wie die Mi Gaming Laptops liegen, werden wir auch diese mit in den Vergleich ziehen.

Endlos lange Tabellen ließt sich eh niemand durch, deshalb beschränke ich mich bei den Vergleichen auf die wichtigsten Bestandteile für Gaming Laptops und Notebooks.

Los geht`s mit den Specs:

Mi Notebook Pro GTX – Gaming mit dem Business Notebook?

Xiaomi China Laptop Zocken Gaming

Version 1

  • Intel i7- 8550U (4x 4Ghz, 8 Threads)
  • Geforce GTX 1050 Max-Q (4 GB GDDR5)
  • 16 GB DDR4 RAM
  • 256 GB SSD + 2x M.2 Slots
  • 970€

Version 2

  • Intel i5 – 8250U (4x 3,4 Ghz, 8 Threads)
  • Geforce GTX 1050 Max-Q (4 GB GDDR5)
  • 8 GB DDR4 RAM
  • 256 GB SSD + 2x M.2 Slots
  • 800€

Weitere Ausstattung

Die Mi Notebook Pro GTX Modelle wiegen nur 2 Kg, bringen dabei aber einen 60 Wattstunden Akku im Gehäuse unter. Mit dabei sind nahezu alle notwendigen Anschlüsse(1 USB Typ-C, 2 USB 3.0,  1 HDMI, Klinke (Audio), SD Kartenleser).

2 2.5 Watt Lautsprecher versorgen euch mit guten Sound, und auch die Abmessungen können sich mit 360,7 x 243,6 x 16,9mm für ein so stark ausgestattetes Notebook durchaus sehen lassen. Insgesamt also ein starkes Notebook, mit dem sich auch locker die meisten Spiele in Full HD zocken lassen können.

Mi Gaming Laptop 2. Generation – Leistung ohne Ende

Xiaomi China Notebook Zocken

Version 1

  • Core i7 8750H (6x 4,1 Ghz, 12 Threads)
  • Geforce GTX 1060 (6GB GDDR5)
  • 16GB DDR4 RAM
  • 256GB SSD + 1 TB HDD
  • 1.150€

Version 2

  • Core i7 8750H (6x 4,1 Ghz, 12 Threads)
  • Geforce GTX 1050 Ti (4GB GDDR5)
  • 8GB DDR4 RAM
  • 256GB SSD + 1 TB HDD
  • 950€

Version 3

  • Core i5 8300H (4x 4,0 Ghz, 8 Threads)
  • Geforce GTX 1060 (6GB GDDR5)
  • 8GB DDR4 RAM
  • 256GB SSD + 1 TB HDD
  • 1.020€

Version 4

  • Core i5 8300H (4x 4,0 Ghz, 8 Threads)
  • Geforce GTX 1050 Ti (4GB GDDR5)
  • 8GB DDR4 RAM
  • 256GB SSD + 1 TB HDD
  • 850€

Weitere Ausstattung

Die Gaming Laptops wiegen 2,7 Kg und kommen mit einem 55 Wattstunden Akku. Eine RGB Tastatur mit einstellbaren Farben ist ein nettes Gimmick für alle, denen es nicht bunt genug sein kann. RAM und Festplatten können bei Bedarf getauscht werden und auch die Gaming Laptops haben jede Menge Anschlüsse (1 USB Typ-C, 3 USB 3.0, Gigabit Ethernet, 1 HDMI 2.0, 2 Klinken (Audio), SD Kartenleser).

Sound gibt es aus zwei 3 Watt starken Lautsprechern, die für einen Laptop ziemlich gut klingen dürften. Die Abmessungen sind mit 364,0 x 265,2 x 20,9 mm ziemlich wuchtig, das sollte an der verbauten Festplatte liegen.

Alle 6 Laptops kommen mit 15,6 Zoll Full HD 16:9 Displays mit 300 Nits Helligkeit. Außerdem ist Windows 10 Home (64 Bit), AC WLAN, Bluetooth 4.1 und eine 1 MP Webcam auch bei jeder Variante dabei.

Gutes Timing? Von wegen!

Dass das Upgrade der Notebooks durch eine stärkere Grafik eine sinnvolle Erweiterung war, ist kaum zu leugnen, denn die Prozessoren sind bereits auf dem neuesten Stand, der Flaschenhals bei der Leistung dürfte in nahezu jedem Fall die Grafik gewesen sein.

Xiaomi China zocken
Für die höhere Leistung spendiert Xiaomi eine überarbeitete Kühlung

Doch wie sieht es bei dem Gaming Laptops aus? Aus der 7. Intel Core Generation wurde die 8. Abgesehen von ein paar Anschlüssen hat sich sonst nichts weiter geändert. Klingt wenig spektakulär, und im Falle des Core i5 Prozessors ist es das auch. Anders dagegen bei dem größten Modell, dem Core i7. Hier gibt es jetzt 6 Kerne und 12 Threads, also ein großes Leistungs-Plus, auch wenn es beim Gaming kaum spürbar sein wird.

Also ein sinnvolles Update? Nein! Denn meiner Meinung nach hätte Xiaomi mit der Neuauflage der Gaming Laptops warten müssen. Zum zocken ist vor allem die Grafikleistung wichtig, und diese hat sich kein bisschen verändert. Das kann man Xiaomi kaum vorhalten, denn eine stärkere Grafikeinheit kann in einem Laptop kaum gekühlt werden, außerdem würde diese die Preise noch weiter in die Höhe treiben, doch dazu später mehr.

Was allerdings Xiaomis Fehler war, ist die Ungeduld. Die nächste Grafikkarten Generation steht in den Startlöchern, und diese wird eine enorme Leistungssteigerung mit sich bringen. Schnellerer Speicher, mehr Kerne und geringerer Stromverbrauch sind genau das, was ein Gaming Laptop brauchen würde. Die ersten Modelle sollen noch in diesem Monat starten, die mobilen und kleineren Varianten werden in den nächsten Monaten folgen.

Hätte Xiaomi also nur ein paar Monate gewartet, wäre die zweite Generation ein wirkliches Upgrade mit deutlichem Mehrwert geworden, denn eine neue Prozessoren- & Grafik Generation ist ein wirklicher Kaufgrund. So werden die neuen Gaming Modelle bereits veraltet sein, wenn Sie zu einem vernünftigen Preis bei den Resellern wie Gearbest aufschlagen.

Bei welchem Modell lohnt sich der Kauf?

Nichtsdestotrotz sind es schicke Laptops und Notebooks, die Xiaomi präsentiert hat, und auch die Verarbeitungsqualität der Vorgänger konnte in Tests überzeugen. Welche Modelle lohnen sich nun also, immerhin gibt es mit den Vorgängern zusammen 10 verschiedene Modelle die für Gamer in Frage kommen.

Die Frage kann sehr kurz beantwortet werden: Gar keines.

Um meine extreme Meinung zu erklären, das Preis-Leistungs Verhältnis ist in meinen Augen einfach schlecht. Das liegt vor allem an den Resellern, beziehungsweise daran, dass Xiaomi seine Laptops und Notebooks nur in China und nicht in Europa direkt vertreibt.

Um das ganze zu verdeutlichen, das kleinste Notebook der GTX Reihe soll umgerechnet ca. 800€ kosten. Kein schlechter Preis für die gebotene Hardware. Gefunden habe ich diese Version allerdings nicht für unter 980€ im Import nach Deutschland.

Mi Notebook Pro Gtx bei Geekbuying

Damit ist das Notebook schon einmal deutlich unattraktiver. Falls Ihr es dennoch bestellen wollt, da Ihr absolute Xiaomi Fanboys / Girls seid, müsst Ihr noch bedenken, dass es keine Garantie bzw Gewährleistung gibt, die sich mit der gesetzlichen in Deutschland messen lassen könnte. Außerdem wartet Ihr noch einige Wochen auf das Paket oder zahlt alternativ eine Menge Versandkosten. Wenn es dann angekommen ist, dürft Ihr beim Zoll noch 19% MwSt bezahlen, zusätzlich zu den Problemen rund um CE Zeichen, deutsche Anleitungen und co. Im günstigsten (und legalen) Fall bezahlt Ihr am Ende rund 1200€ für das Notebook. Also geschlagene 50% mehr als es in China direkt kostet.

Xiaomi Notebook China
Edel und Teuer: Mi Notebook Pro GTX

Mehr Leistung für weniger Geld bekommt Ihr dabei direkt von Amazon, beispielsweise mit diesem Gaming Laptop von MSI, weshalb sich ein Kauf eines der Modelle aus der Mi Notebook Pro GTX Reihe nicht lohnt.

MSI GV72 für 1.099€ bei amazon

Bleiben noch die Gaming Laptops von Xiaomi. Doch bei diesen sieht die Lage nicht besser aus, im Gegenteil. Die neue Generation ist bei Resellern noch gar nicht verfügbar, die erste ist dafür ähnlich überteuert wie die Mi Notebook Pro GTX Reihe.  In der kleinsten Ausstattung seid Ihr ab 1060€ dabei, aus denen bei richtiger Versteuerung 1.273€ werden. Zusätzlich zu den bereits genannten Nachteilen bei eine Bestellung aus China.

Alle Mi Gaming Laptops (1. Gen) bei Gearbest

In der besten Ausstattung werden über 1480€ fällig, woraus im Endeffekt 1780€ werden. Eine Preisregion, in der Ihr ohne Probleme ein Macbook Pro, die besten Gaming Laptops am Markt oder ein Surface Book kaufen könnt.

Macht das Lineup von Xiaomi also Sinn? Für Chinesen: Ja. Für alle anderen: Nein.

Sehr schade um die schönen Geräte, doch mehr als hoffen, dass Xiaomi Ihre Laptops und Notebooks in Europa herausbringen bleibt uns also nicht. Wie findet Ihr das aktuelle Lineup? Hättet Ihr an Xiaomis Stelle auch gewartet, oder doch jetzt schon die neue Generation auf den Markt geworfen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Oh Nein, du bist momentan offline! Wir versuchen dir trotzdem unsere Seite zu zeigen.