Xiaomi Redmi Note 7: Das beste Smartphone, dass ihr (noch) nicht kaufen solltet

Xiaomis neue Unterfirma Redmi hat mit dem ersten Smartphone ein wahres Preis-Leistungs-Wunder vorgestellt. Doch hat das Handy (noch) einen Dealbreaker

1

Das Xiaomi Redmi Note 7 ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Smartphone. Es setzt neue Maßstäbe in Sachen Preis-Leistung-Verhältnis in der unteren Mittelklasse. Ebenfalls es das erste Smartphone, das unter dem Label „Redmi by Xiaomi“ verkauft wird.

Leider fehlt momentan noch die Variante mit Band 20. Dies gilt auch für „International Versions“ auf GearBest und anderen Shops.

Redmi Note 7 bei GearBest vorbestellen

48 MP Kamera und Snapdragon 660 ab 128€

Die siebte Auflage des Redmi Note kommt mit einigen Funktionen, die das Smartphone klar von seinen Vorgängern unterscheidet. Denn Redmi zaubert hier ein Smartphone, für welches der Einstiegspreis von 128€ schlicht lächerlich wenig wirkt.

Die Basis des Smartphones ist ein starker Snapdragon 660, welcher von 3 bis 6 GB LPDDR4X Ram und 32 bis 64 GB e.MMC 5.1 Speicher begleitet wird. In Sachen Performance wird das neue China Handy in seiner Klasse neue Maßstäbe setzen. Etwas Schade ist eine fehlende 128 GB Variante, diese könnte aber mit der bereits angekündigten Pro-Version kommen.

Doch auch das Design wurde stark optimiert, mit minimalen Bezels, einem Doppelglas Design (Gorilla Glas 5) und einer Waterdrop-Notch ist auch das Äußere auf dem neuesten Stand der Technik. Das FHD Display ist mit 6,3 Zoll gut, aber vermutlich nicht deutlich besser als die Konkurrenz. Dazu passt auch die längst überfällige Umstellung auf den USB-C Standard, was immer einer der größten Mängel der Vorgänger war und sich mittlerweile längst etabliert hat. Schön ist, dass dennoch nicht auf den klassischen 3,5 mm Anschluss verzichtet wird.

China Handy Smartphone Xiaomi
Das Redmi Note 7 hat ein deutlich moderneres Aussehen spendiert bekommen als seine Vorgänger.

Der Akku bleibt mit 4.000 mAh gleich groß, neu ist aber die QuickCharge 4.0 Unterstützung, das mitgelieferte Netzteil unterstützt das schnelle Laden jedoch nicht auf gleichem Niveau. Das beste kommt zu Schluss, denn die Kameras werden das absolute Highlight des Smartphones werden. Während die Selfie Cam mit 13 MP noch im Rahmen ist, hat die Hauptkamera einen f/1.8 48 MP Sensor von Samsung spendiert bekommen, der von einem zweiten 5 MP Sensor für die Tiefenerkennung unterstützt wird. Die spätere Pro Version wird eine 48 MP Sensor von Sony setzen, der noch bessere Bilder schießen soll. An dieser Stelle muss noch Erwähnt werden, dass die Anzahl der Megapixel nicht mit Bildqualität gleichzusetzen ist, dennoch verspricht das Kamerasetup großartige Bilder.

China Handy Smartphone Xiaomi
Die extrem hoch auflösenden Kameras sind das Highlight des Redmi Note 7

Die Preisgestaltung ist in China für die kleinen Modelle extremst attraktiv, die Version mit 3+32 GB startet bei wahnsinnig günstigen 999 Yuan (ca. 128€), die alltagstauglichere 4+64 GB Version kostet auch nur 1199 Yuan (ca. 153€), zwei Gigabyte mehr Ram gibt es für 1399 Yuan (179€). Letzte Version halte ich persönlich aber für unattraktiv, da sich das minimale Upgrade kaum lohnt und der Preisaufschlag ist dafür zu hoch.

Wer jetzt schon vorbestellen wollte, den muss Ich an dieser Stelle leider unterbrechen, denn es gibt einen absoluten Dealbreaker für deutsche Nutzer. Es gibt nämlich bisher nur die chinesische Variante, eine Global Version steht noch aus. Damit fehlt zum einen das deutsche Betriebssystem, zum anderen aber auch die Band 20 LTE Unterstützung. Somit ist das China Handy ausschließlich dann zu empfehlen, wenn man kein LTE braucht, bzw dieses nur in den Städten verwendet. Hoffentlich wird eine globale Version bald noch nachgereicht, denn das Smartphone ist abgesehen vom Band 20 ein absolutes Schnäppchen.

„Unabhängige“ Unterfirma Redmi

Die andere Neuerung ist, dass die Redmi Smartphones nun strenggenommen keine Smartphones von Xiaomi bzw. unter dem Mi Branding mehr sind. Ähnlich zu Pocophone ist Redmi nun eine halbwegs eigenständige Unterfirma von Xiaomi, welche sich auf Ihre Sparte konzentriert. Auf der Rückseite des Smartphones ist deshalb auch der Schriftzug Redmi by Xiaomi zu finden statt wie bisher das Mi Logo.

China Handy Smartphone Xiaomi
Redmi by Xiaomi – Das Note 7 ist das erste der Tochterfirma Redmi

Damit kann Xiaomi sein riesiges Sortiment an Smartphones und Leistungsklassen besser strukturieren. Die Redmi Reihe ist bisher das Paradebeispiel für günstige, aber gute Smartphones. Ab jetzt wird diese Einstiegsklasse dann auch unabhängig als Redmi vermarktet. Ein logischer Schritt für diese starke Marke, denn die Redmi Smartphones sind in Ihrer Klasse meist unübertroffen. Gleiches dürfte auch für das neue Redmi Note 7 gelten, wenn sich die Firma neben dem Band 20 keinen groben Schnitzer in Ihrem „Debut“ Smartphone erlaubt.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar
  1. T.Chenzhuo sagt

    Wieso soll sich die leistungsstärkste Variante nicht lohnen? Ich kann mir nicht vorstellen dass der größere Arbeitsspeicher sowie allgemeine Speicher bei Geschwindigkeit der Prozesse, Multitasking oder Gaming keinen Unterschied macht.

Oh Nein, du bist momentan offline! Wir versuchen dir trotzdem unsere Seite zu zeigen.