1. Quartal 2019 in Zahlen: Alibaba und Tencent dominieren über den Westen?

Solides Wachstum und wie immer wahnsinnige Alibaba Zahlen.

0

Die Finanzen des 1. Quartals 2019 wurden veröffentlicht und diese wollen genauer unter die Lupe genommen werden.  Verglichen werden diese mit weiteren Größen aus der Tech-Welt.

Zum ersten Mal seit 10 Jahren steht es schlecht um einen der Tech-Giganten, die oft als BAT (Baidu – Alibaba – Tencent) zusammengefasst werden.

Baidu machte in diesem Quartal Verluste und auch die Umsätze sind keineswegs mit Alibaba und Tencent vergleichbar. Aus diesem Grund werden diese im Folgenden nicht weiter analysiert. Viele Analysten glauben, dass das B bald für Bytedance stehen wird.

US-Giganten noch weit vorne

Obwohl Alibaba und Tencent mit jeweils 444$ Mrd. und 427$ Mrd. and der Börse bewertet sind, liegen die Umsätze teilweise weit unter denen der Konkurrenz aus Amerika. Amazon und Apple setzen rund 4 Mal so viel um wie die beiden größten Tech-Unternehmen in China.

umsatz techunternehmen q1 2019

Während Alphabets Dienste wie Google in China gesperrt sind und Amazon den eigenen Marktplatz in China fast komplett aufgegeben hat, sind auch Alibaba und Tencent nur spärlich außerhalb Chinas vertreten. Erst in den letzten Monaten wurden konkrete Pläne zur Expansion in z.B. Europa gefestigt.

Bis auf Apple, die 5% weniger Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten, wuchsen alle Unternehmen im zweistelligen Prozentbereich.

jahreswachstum q1 tech unternehmen china

Erstaunlich ist Alibaba, die auch in diesem Jahr (wieder!) um über 40% wachsen konnten und somit alle anderen Unternehmen in den Schatten stellen.

Apples geringere Umsätze sind vor allem auf die enttäuschende letzte Smartphone-Serie zurückzuführen. Die weltweit sinkenden Smartphone-Verkäufe und größere Konkurrenz durch z.B. Huawei sind weitere Gründe für das schlechte Quartal.

gewinn techunternehmen q1 2019

Die Gewinne des Quartals zeichnen ebenfalls ein überraschendes Bild. Trotz gigantischer Umsatzunterschiede sieht sich Amazon, die momentan nur in Amerika profitabel wirtschaften, durch Tencent geschlagen und ist fast gleichauf mit Alibaba.

Daraus ergeben sich folgende operative Margen für die Unternehmen und China schlägt hier die Konkurrenz aus Amerika deutlich.

marge tech unternehmen q1 2019

Zuletzt noch alle hier dargestellten Daten in Tabellenform, um einen genauen Einblick über die Berichte der verschiedenen Unternehmen zu erhalten.

Umsatz
Gewinn
Marge
Zuwachs (YoY)
Amazon
$59.700.000.000
$3.561.000.000
5,96%
17,00%
Alphabet
$36.300.000.000
$6.657.000.000
18,34%
17,00%
Apple
$58.000.000.000
$11.561.000.000
19,93%
-5,00%
Alibaba
$13.930.000.000
$3.400.000.000
24,41%
51,00%
Tencent
$12.963.000.000
$5.457.000.000
42,10%
16,00%

Als nächstes möchte ich mich dem Alibaba zuwenden, denn seit Jahren sind viele Analysten davon überzeugt, dass Alibaba großzügig mit den internen Zahlen jongliert. Wer mehr über einen der größten (berechtigten) Skeptiker lesen möchte, sollte sich diesen Blog-Artikel genauer anschauen.

Mogelt Alibaba mit den Finanzen?

Auch in diesem Jahr zeigt Alibabas Bericht Auffälligkeiten. Auf Seite 40 des offiziellen Presseberichts werden 2,974$ Milliarden Gewinn für die Reevaluierung bisheriger Investitionen und Assets als Gewinn verzeichnet. Woraus diese im Detail bestehen wird nicht näher erklärt.

Auch Ant Financial, obwohl weitere Details ausgelassen, wird erstmals in Alibabas Bericht erwähnt. Rund 77$ Millionen wurden für Lizenzen und Software eingenommen.

Ebenfalls ist Alibaba eines der großzügigsten Unternehmen der Welt. Seite 24 des Berichtes zeigt, dass 5,586$ Milliarden an die rund 101.000 Mitarbeiter als Boni ausgezahlt wurden. Dies entspricht rund 55.300$ pro Mitarbeiter, obwohl zu bezweifeln ist, dass eine gleichmäßige Verteilung stattgefunden hat.

Auch wie sich diese Auszahlungen zusammensetzen, ob es sich um Aktienanteile oder Direktauszahlungen handelt, ist nicht bekannt.

In einem weiteren Artikel möchte ich mich einer weiteren Ungereimtheit widmen, denn Alibaba behauptet, dass Taobao und Tmall ein Gross Merchandise Volume (GMV) von 853$ Milliarden umsetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Oh Nein, du bist momentan offline! Wir versuchen dir trotzdem unsere Seite zu zeigen.