Oppos Eigenmarke ‚Reno‘ angekündigt: Neue Smartphone-Serie?

Fehlt nur noch OnePlus mit eigener Zweit-Marke im Hause BBK?

0

Nachdem wir bereits die Subbrand iQOO von Vivo, die sich auf Gaming Smartphones spezialisiert, vorgestellt haben, folgt nun das zweite Unternehmen von BBK Electronics mit einer weiteren Marke.

Oppos Global VP Shen Yiren (ehemals Xiaomi, Marketing) kündigte überraschend und farbenfroh auf Weibo die neue Eigenmarke Reno an.

Neue Marke, neue Zielgruppe?

So wirklich klar ist es noch nicht, ob es sich bei Reno um eine neue Produktlinie oder um ein vollwertiges Tochterunternehmen handelt. Der spärliche Teaser auf Weibo zeigt lediglich ein modernes, farbenfrohes Logo auf weißem Hintergrund und gibt somit wenig Spielraum für Spekulationen.

oppo reno teaser weiboSpätestens am 10. April wird das Geheimnis um Reno, welches übrigens [‚ri:nəu] ausgesprochen wird, gelüftet und bis dahin wird es sicher weitere Teaser zu Produkten oder Plänen geben. Diese werden wir hier regelmäßig veröffentlichen.

Vielleicht startet BBK Electronics eine weitere offensive auf Europa, nachdem sie mit OnePlus bereits ein Zugpferd mit viel Erfahrung im eigenen Haus haben? Mit Realme wurde schließlich ein Tochter-Unternehmen gegründet, welches in India Erfolge sammelt. Dass es sich um einen Find X Nachfolger handelt, wage ich allerdings zu bezweifeln, da die Premium Geräte (und ihre steigenden Preise) auch bei anderen Marken beim Mutterkonzern verbleiben.

Strategisch würde die Abkapselung allerdings Sinn machen, da mittlerweile alle chinesischen Branchengrößen ihre eigene Untermarke vorweisen können. Huawei und Honor, Xiaomi mit Redmi, Blackshark und Poco, sowie das Schwesterunternehmen Vivo mit iQOO.

Ein Smartphone-Markt mit weniger Verkäufen, aber einem sehr starken Mittelklasse-Segment, kann sicher noch das ein oder andere Nischen-Smartphone gebrauchen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.